Back to Top

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Puringehalt des Hundefutters für Dalmatiner und Leishmaniose-Hunde

FRAGE

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr gerne würde ich für meine 2jährige Dalmatinerhündin einige Dosen zum Probieren und auch ein paar Kauartikel bestellen.

Könnten Sie mir bitte Auskunft über den Puringehalt der einzelnen Sorten geben, bzw. welche der Sorten den geringsten Purinwert enthält. Diese Information wäre auch bei den Kauartikeln wichtig… Vielen herzlichen Dank!

ANTWORT VON ALPHA NATURAL

Schon vor längerer Zeit haben wir uns mit dem Thema Puringehalt eingehend beschäftigt, da es gleichermaßen für Dalamtiner wie für an Leishmaniose erkrankte Hunde sehr wichtig ist.

Glücklicherweise (für alle Dalmatiner und Leishmaniose-Hunde ;) ist es seit jeher unserer Philosophie, unseren Hunden das hochwertigste Eiweiß zu bieten - denn dieses ist für viele Stoffwechselvorgänge, insbesondere das Immunsystem und den Muskelaufbau und -erhalt, essentiell.

Daher verwenden wir von Haus aus ausschließlich Muskelfleisch, welches die purinärmste Fleischquelle ist. Auch kommen keinerlei Zutaten mit gefährlich hohem Puringehalt wie Linsen, Hefe, Soja, Bohnen oder Fisch, und insbesondere keine Leber oder Nieren, zum Einsatz.

Auch alle unsere Kauartikel bestehen aus reinem Muskelfleisch.

Somit sind unsere Menüs und auch Kauartikel für eine purinarme Ernährung ideal geeignet.

 Hierzu auch zwei Links, die interessante weiterführende Informationen zu diesem Thema enthalten:

  • http://www.leveste.de/dalmaweb/stoff.htm
  • http://www.jameda.de/naehrstoffe/purin

Fütterungsempfehlung für einen 5 kg schweren Hund

FRAGE

Guten Tag, mich würde Ihre Fütterungsempfehlung für einen Zwergdackel von 5 kg (Hundetyp "faule Socke" mit weniger als 1h Bewegung täglich) interessieren, diese kann ich auf Ihrer Internetseite leider nicht finden (geht erst ab 10 kg los.....). Ist ihr Futter für kleine Hunde geeignet?
Ich freue mich auf Ihre Antwort.

ANTWORT VON ALPHA NATURAL

Bei 5 kg beträgt das sog. metabolische Körpergewicht 5 hoch 0,75 = 3,35 kg.

Somit wären (je nach der Sorte unseres Futters, die sie füttern) etwa 170 bis 250g täglich eine gute Menge - bei wenig Aktivität (faule Socke) eher an der unteren Grenze dieser Mengen.

Der Terrier einer Freundin wiegt auch in etwas so viel und bekommt etwas mehr als 200g, da er sehr aktiv ist.

Wie immer bei einer Futterumstellung ist es am besten, das Gewicht zu Anfang der Umstellung und dann wieder nach ein paar Wochen zu messen - und entsprechend bei Gewichtszu- oder abnahme die Menge anzupassen.

Wir selbst haben meist das beste Gespür für unseren Hund, und merken schnell, ob er aktuell zu viel oder zu wenig frisst (und damit zu dick, zu mopselig oder gerade richtig ist ;-)

Heikler Esser mit Bauchspeicheldrüsen-Entzündung & Proteinwerte im Alter

FRAGE

Ich habe einen sehr tollen, 7-jährigen Jack Russel / Whippet Mix Rüden, der mir sehr am Herzen liegt. Dino ist ein sehr mäkeliger Fresser, der zudem auch noch vieles sehr schlecht verträgt. Jetzt habe ich aber ein ganz gutes Konzept entwickelt, indem ich das Futter ein wenig anwärme und dadurch eine leichte Soße entsteht. Das geht dann meistens etwas besser.

Nachdem er vor einiger Zeit vermehrt Magen-Darm Probleme hatte, habe ich Ultraschall und ein geriatrisches Blutbild mit Bestimmung des CPL-Wertes machen lassen. Ultraschall und die anderen Blutwerte sind alle sehr gut, der CPL Wert ist allerdings fragwürdig erhöht, es deutet auf eine Bauchspeicheldrüsen Entzündung hin. Ich soll ihn nun fettarm ernähren und den Wert in einer Woche überprüfen lassen.

Ich bemühe mich, ihn sehr hochwertig zu ernähren und bin nun auf ihr Futter gestoßen. Dino isst und verträgt das normale Lamm Menü sehr gut. Nun meine Frage: Der Fettgehalt im Lammmenü ist ja ziemlich gering, und er hat auch einen sehr schönen Output, wenn er dies frisst. Ein wenig hoch finde ich nur den Proteinwert mit 18%, kann ich dies auf Dauer trotzdem so füttern bei einem älteren Hund? Dino wiegt 12 Kilo und wir normal bis relativ viel bewegt. Könnten Sie mir auch bitte noch etwas über die Herkunft des Lammfleisches verraten? So viel ich entnehmen konnte, ist ja alles Lebensmittelqualität. Kommt das Fleisch aus Deutschland?

Welche Snacks wären relativ fettarm, damit ich Dino trotzdem auch ein Leckerchen geben kann?

ANTWORT VON ALPHA NATURAL

Heikle Esser überzeugen

Auch eine Jack Russel Dame in unserem Freundeskreis ist immer wieder mal etwas heikel beim Fressen - und die Besitzer haben von B.A.R.F. bis Fertigfutter schon (fast) alles ausprobiert. Letztendlich hat sich die Kombination von Alpha Natural mit etwas selbst gekochtem oder rohem Fleisch, Gemüse und Obst als am besten heraus gestellt.

Anwärmen des Futters ist übrigens allgemein eine gute Methode bei zögerhaften Essern - und noch besser hilft manchmal, das Futter ganz leicht in der Pfanne anzubraten (ohne Fett). Ein ganz minimaler Anteil Röststoffe schmeckt Hunden im Normalfall besonders gut.

Bauchspeicheldrüsen-Entzündung (Pankreatitis)

Ich kenne die ab und zu gegebene Empfehlung, bei einer Pankreasinsuffizienz oder Pankreatitis den Fettgehalt zu reduzieren. Wie so oft gibt es auch die gegenteilige Empfehlung, ganz normal zu füttern - man weiß nie genau, wem man glauben soll :-) Das wichtigste ist für uns natürlich, dass es unseren Lieblingen gut geht. Wenn man das Gesamtbild sieht, geht es aber nicht unbedingt um hohe oder niedrige Fett- oder Eiweißgehalte - sondern um die Unterstützung der Verdauung und um hochwertige Futterbestandteile!

Ein kleiner Tipp, wie Sie Dino noch auf natürliche Weise unterstützen können, sind Enzyme. Gerade diese sind bei einer Pankreasinsuffizienz oft Mangelware - man kann sie aber glücklicherweise auch gut von außen zuführen. Enzyme helfen dabei, Entzündungen im Körper abzubauen bzw. vorzubeugen, und sind verantwortlich für die Verdauung und Umsetzung von Proteinen (für Muskeln, Immunsystem, etc.), Kohlenhydraten und Fetten.

In der Apotheke gibt es etwa Phlogenzym, das ich auch selbst nehme - bei Sportverletzungen oder auch den ersten Anzeichen einer Erkältung.

Proteingehalt

Ich bin der Meinung, dass der wichtigste Baustoff einer gesunden Hundeernährung hochwertige Proteine sind - und das in jedem Alter. Hierdurch wird nicht nur der Muskelaufbau und -erhalt gefördert, sondern auch viele andere essentielle Körperfunktionen unterstützt. Insbesondere auch das Immunsystem braucht hochwertige Proteine, um richtig zu funktionieren - denn die darin enthaltenen Aminosäuren sind die Basis einer gesunden Abwehr!

Deshalb verwenden wir in unseren Menüs auch nur 100% reines Muskelfleisch - denn dieses hat mit die am besten verdaulichen Proteine. Innereien kann man ggf. ja auch ab und zu einmal selbst frisch vom Metzger holen und dazu füttern - nur eben nicht jeden Tag, was gerade bei Leber, die ein Entgiftungsorgan ist und Schwermetalle anreichert, nicht zu empfehlen ist.

Gerade wenn ihr Hund sich viel bewegt, hat er auch einen hohen Bedarf an hochwertigem Eiweiß. Somit ist Muskelfleisch ideal.

Alle unsere Zutaten haben, wie Sie bereits richtig gesehen haben, Lebensmittelqualität. Das Lammfleisch stammt vorzugsweise aus Deutschland, alternativ aus Neuseeland.

Hunde-Ernährung bei Leishmaniose

FRAGE

Meine Hündin hat Leishmaniose. Hunde mit dieser Krankheit sollte man ja purinarm ernähren. Deshalb sollten sie nur reines Muskelfleisch bekommen, keine Haut und auch keine Innereien.

Es käme für uns nur das Lamm- und das Hirschmenü in Frage. Ist es richtig, dass wirklich nur Muskelfleisch verarbeitet wird, ohne Haut und auch ohne jegliche Innereien?

ANTWORT VON ALPHA NATURAL

Wir haben selbst eine Freundin, deren Hund Leishmaniose hat und mit einer guten, purinarmen Ernährung und wenig Medikamenten sehr gut zurecht kommt.

Um Ihre Frage zu beantworten: Ja, in allen unseren Menüs wird nur reines Muskelfleisch und Herzmuskelfleisch verarbeitet, bei Lamm, Lamm Senior und Hirsch sogar ausschließlich Muskelfleisch, kein Herz. Beim Rind hat Rinderherz übrigens einen nahezu identischen Purinanteil wie normales Muskelfleisch. Insgesamt ist also der Purinanteil bei allen unserer Menüs extrem niedrig - und sie sind daher bestens für die Ernährung und Linderung der Symptome bei Leishmaniose geeignet.